Mangold und Süßkartoffel-Curry mit Kurkuma und Ingwer

swiss chard and sweet potato curry | lucky star anise
Oft kaufe ich schöne bunte Mangoldblätter, weil sie so gut aussehen, und weiß dann nicht richtig, was ich mit ihnen kochen soll. Nach etwas Recherche habe ich mich diesmal für ein einfaches aber köstliches Curry entschieden. Gewürzt wird es nur mit das Immunsystem stärkendem Ingwer, Kurkuma und Knoblauch und ein paar Senfsamen. Aber andere Gewürze wie z.B. Kümmel oder Koriander passen sicherlich auch dazu. Mit etwas mehr (Gemüse-)Brühe wird das Curry zu einer leckeren und wärmenden Suppe. So oder so ergibt sich eine gesunde Mahlzeit für kalte Herbst- und Winterabende.

swiss chard | lucky star aniseswiss chard | lucky star aniseswiss chard and sweet potato curry | lucky star anise

Mangold und Süßkartoffel-Curry mit Kurkuma und Ingwer
 
Ingredients/ Zutaten
  • Ein Stück Ingwer, etwa zwei cm
  • Ein ähnlich großes Stück frischer Kurkuma, oder ein halber Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • Zwei Knoblauchzehen
  • Eine große Süßkartoffel
  • Drei oder vier große Mangoldblätter
  • Zwei Teelöffel Öl
  • 50 Gramm rote Linsen
  • Eine Prise Senfsamen
  • 200 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • Salz
  • Ein paar Koriander- oder Petersilienblätter (optional)
  • Etwas Zitronensaft (optional)
Preparation/ Zubereitung
  1. Den Knoblauch und Kurkuma schälen (bei letzterem aufpassen, er färbt alles in Reichweite gelb) und so fein reiben oder hacken wie möglich.
  2. Die Süßkartoffel schälen und in 3 cm große Würfel schneiden.
  3. Die Mangoldblätter waschen und wenn nötig die harten Stiele etwas stutzen. Die Stiele und Blätter dann in feine Streifen schneiden und separat halten.
  4. Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Senfsamen zugeben und kurz anrösten. Dann den Ingwer, Kurkuma und Knoblauch zugeben und weiter umrühren, bis die Gewürze zu duften anfangen.
  5. Nun die Linsen, die Süßkartoffel- Würfel und die gehackten Mangoldstiele hinzugeben und mit den Gewürzen gut verrühren. Man kann etwas mehr Öl dazu geben, falls das Gemüse am Topfboden kleben bleibt
  6. Nach etwa zwei bis drei Minuten das Wasser bzw. die Brühe dazu geben. Den Deckel halb schließen, die Hitze reduzieren und das Gemüse etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  7. Dann die Mangoldblätter hinzugeben und gut verrühren. Nach weiteren fünf Minuten sollten die Blätter und auch die restlichen Zutaten weich gekocht sein.
  8. Am Ende das Curry mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken und mit Korianderblättern servieren. Guten Appetit!

swiss chard and sweet potato curry | lucky star anise

Share this...
Pin on Pinterest
Pinterest
1Email to someone
email
Print this page
Print
  1. So gut!!
    Habe die Menge leicht adjustiert (für zwei Personen alles gedoppelt bis auf die Süßkartoffel, Ingwer und Kurkuma) , eine Chili noch dazu und Kokosraspel. Mega!

    • luckystaranise

      Danke dir, freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! Kokosraspel und Chili dazu klingt gut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.